Lehrauftrag in Saarbrücken an der Universität des Saarlandes

Vom Sommersemester 2007 bis zum Wintersemester 2010/2011 habe ich jedes Semester einen Lehrauftrag an der Universität des Saarlandes im Studiengang Psychologie an der Fakultät für Empirische Humanwissenschaften. Bis zum SS 2009 war Herr Prof. Dr. Rainer Krause der Lehrstuhlstuhlinhaber, nach seiner Emeritierung hat zum 1. Oktober 2009 Frau Prof. Dr. Tanja Michael den Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie übernommen. 

Ich habe die Verantwortung für eine so genannte „Psychoanalytisch orientierte Fallgruppe“, bei der vier bis fünf Studenten im Hauptstudium in einer intensiven Gruppenarbeit an den praktischen Umgang mit Patienten herangeführt werden. Die Veranstaltung ist mit vier Semesterwochenstunden konzipiert und beinhaltet Erstgespräche mit realen Patienten. 

Die Studenten lernen in dieser praktischen Arbeit verschiedene zentrale Kompetenzen für die zukünftige Arbeit mit Patienten: 

  • Professionelle Gestaltung eines Erstgesprächs mit Patienten
  • Entwicklung einer psychoanalytischen Grundhaltung
  • Methodische Herangehensweise an unbewusste Prozesse
  • Wahrnehmen und Interpretieren der Gefühlsregungen des Patienten und bei sich selber
  • Systematisches Erfassen der relevanten Symptomatik eines Patienten
  • Abschätzen der Behandlungsmotivation und der Prognose 

Für die Studenten ist es in ihrem gesamten Studium in der Regel die erste tatsächliche Begegnung mit einem hilfesuchenden Patienten. Diese Begegnung bereite ich systematisch vor, um sowohl für den Patienten wie auch für den Studenten ein möglichst großes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. 

Für mich ist es sehr wichtig, dass die Studenten sich in einer „Psycho-Logik“, in einer ungewöhnlichen Form des Denkens einüben. Diese Psycho-Logik ist schwer zu erlernen, aber sie ist von zentraler Bedeutung, um die Herausforderungen des Psychologen-Seins zu meistern.


go to top