Personal- und Organisationsentwicklung

Die Erwartungen, die die Gesellschaft an den einzelnen Menschen stellt, haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Heute erwartet man vom Einzelnen, dass er sein Denken und Handeln „in Szene setzt“, d.h. auffällt. Nur auf diese Weise, so scheint es, kann man Anerkennung finden. Angepasste, „graue Mäuse“ dienen nur noch als abschreckendes Beispiel in der Werbung. 

Vielen von uns wurde in ihrer Erziehung jedoch beigebracht, dass im Zweifelsfall die Anpassung der Auseinandersetzung vorzuziehen ist. Da wir die in der Kindheit kennen gelernten Anforderungen nie ganz aufgeben können, müssen wir einen Spagat vollziehen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Von uns wird verlangt, in zwei Welten zu leben. Dieser Spagat hat oftmals langwierige psychische ›Zerrungen‹ zur Folge.

Mein Konzept des Unbewussten geht davon aus, dass viele Konflikte im Alltag Symptome solcher Zerrungen sind, ohne dass die Gründe für diese inneren Konflikte erkannt werden. In Führungsetagen und Mitarbeiterteams sind die Gründe für solche Schwierigkeiten in unbewussten, eingespielten und festgefahrenen Verhaltensstrukturen zu suchen. Solche reibungsintensiven Konflikte zeigen sich nicht nur in Unternehmensabteilungen, sondern auch in Mitarbeiterteams sozialer Einrichtungen, Lehrerkollegien und anderen Gruppen, in denen Menschen miteinander arbeiten und aufeinander angewiesen sind. 

Sie können sich in unterschiedlichen Phänomenen und Symptomen äußern:

  • schlechtes Betriebsklima
  • hohe Fluktuation der Mitarbeiter
  • überdurchschnittlicher Krankenstand
  • Burn-out-Symptome
  • Mobbing
  • Motivationsverluste der Mitarbeiter
  • Führungskonflikte 
  • Entscheidungen, die sich als schädlich für das Unternehmen / die Einrichtung herausstellen

Ein psychoanalytisch orientierter Personal- und Organisationsentwickler präsentiert keine fertigen Lösungen, sondern provoziert und ermutigt Führungskräfte und Teams zu Veränderungen, die diese letztlich selbst vornehmen müssen. Werden durch die Interventionen unbewusste Verhaltens- und Organisationsstrukturen sichtbar, können Konflikte, die die Zusammenarbeit hemmen oder das Wohlbefinden einzelner Mitarbeiter stören, verstanden und verarbeitet werden. Dies eröffnet neue Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten. 

Als Personal- und Organisationsentwickler biete ich an:

Klicken Sie einfach links auf die Sie interessierenden Themen. Wenn Sie weitergehende Fragen haben, rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir eine email. Sie finden alle Kontaktmöglichkeiten hier: Kontakt

Wenn Sie mein Profil in Xing aufrufen wollen, klicken Sie hier:

Prof.Dr. Gernot Schiefer

Wenn Sie mein Profil in LinkedIn aufrufen wollen, klicken sie hier:

Profil von Prof.Dr. Gernot Schiefer auf LinkedIn anzeigen


Nach oben