Wenn jemand spricht, wird es hell.
Sigmund Freud

Wirksamkeit von Psychotherapie

In der analytischen Psychotherapie wird zwischen Patient und Psychoanalytiker eine tragende und haltgebende Beziehung aufgebaut. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, sich traumatischen und verletzenden Erlebnissen der eigenen Biographie anzunähern und ihre Bedeutung für die aktuellen Schwierigkeiten zu begreifen. Auf diese Weise verlieren die Symptome ihre Aufdringlichkeit und Wirksamkeit, werden schwächer und verschwinden zunehmend. 



Die Psychoanalyse erzielt eine Gesundung und nachhaltige Stabilisierung des Patienten, indem sie einen tiefen Einblick in bisher Unbewusstes ermöglicht. Heilung und Entlastung durch Aufdeckung und Verarbeitung von unbewussten Konflikten „im Hier und Jetzt“ macht die Einzigartigkeit der Psychoanalyse aus. 



Durch ein vertieftes Verständnis von sich selbst, lernt der Patient seine Abwehrmechanismen kennen, die ihn jahrelang davor geschützt haben, den als unerträglich erlebten Ängsten und Bedrohungen nicht erneut ausgesetzt zu werden. So können ›Beziehungsprobleme‹ darauf beruhen, dass wir immer darauf bedacht waren, unseren Eltern zu gefallen, weil wir sonst Strafen befürchteten. Oder der Zwang, anderen helfen zu müssen, ist in vielen Fällen auf mangelnde Anerkennung in jungen Jahren zurückzuführen. Diese versucht man nun auf dem "selbstlosen Weg" zu erreichen. Ein anderes Beispiel kann die Trennung der eigenen Eltern sein: Da die emotionalen Verarbeitungskapazitäten von Kindern noch recht begrenzt sind, ist dies für viele von ihnen ein zu schmerzhaftes, ein sie zerreißendes Erlebnis. Diese einschneidende Erfahrung kann sich im späteren Leben als unerträgliche Einsamkeitsgefühle oder als Verlassenheitsängste, aber auch als sexuelle Störung niederschlagen. 


Menschen, die eine Psychotherapie beginnen, haben häufig sehr widersprüchliche Informationen über die Wirksamkeit von Psychotherapie gehört. Zum Teil werden von den behandelnden Ärzten in erster Linie Psychopharmaka verordnet und die Psychotherapie nur als Unterstützung gesehen. 

Damit Sie sich selber eine Meinung bilden können über die aktuellen Untersuchungen zur Wirksamkeit von Psychotherapie, biete ich Ihnen hier den Link zu einer aktuellen Veröffentlichung an, die in sehr fundierter und doch übersichtlicher Weise die Forschungsergebnisse darstellt. 

Jonathan Shedler (2011): Die Wirksamkeit psychodynamischer Psychotherapie

Bitte klicken Sie auf die Zeitschrift. Diese wird dann auf Ihren Computer heruntergeladen und Sie können die Datei mit einem PDF-Programm wie z.B. Adobe Reader lesen.

Shedler Studie über die Wirksamkeit von Psychotherapie


Nach oben